Im Licht des Mondes (1)

Vielen Menschen geht es wie mir: Sie lieben den Mond. Ein alter Mythos besagt, dass er der ägyptische Gott Thot selbst sei, der am Ende seines irdischen Schaffens (z.B. als Pharao Ägyptens) als Mond zum Himmel aufgestiegen ist. Betrachtet man die unglaubliche Fülle der Zeichen, Symbole, „Schwarzen Löcher“, Muster, Farben etc., die sich in seinem Licht offenbaren, scheint genau dies deutlich darauf hinzuweisen, dass der Mythos von Thot eine sehr besondere Bedeutung hat… Thot war Schreiber der Götter, Gott der Weisheit, der Wissenschaft etc., und von ihm ist die Botschaft überliefert:


 "Das Weltall ist ein kosmisches Buch,
eine Handschrift, eine riesenhafte Papyrusrolle,
welche von Göttern geschaffen worden ist.
Strebet an jenes vor euch entrollte Buch zu lesen
und die Offenbarung der Götter zu verstehen."
(Thot, Ägyptisches Totenbuch)

 

Bild 001

Bild 002

Bild 003,  004, 005, von links nach rechts

Bild 006

Bild 007 und 008, von links nach rechts

Bild 009

Bild 010,  011, 012, 013, von links nach rechts

 * * * * * * *

HOME

Einführung

Galerie

 

 

Copyright © 2021

Annette Andersen

 

E-Mail:

info@annette-andersen.de

 

 


Diese Webseite wurde zuletzt überarbeitet am

13.10.2021

 

Link zu meiner Seite

www.die-wahre-natur.de

Besucherzaehler