Ursymbole (1)

Als "Ursymbole"  werden die ältesten bekannten Schriftzeichen, wie z.B. Punkte, Linien, Winkel, Gitterstrukturen, diverse Kreuzvarianten etc. bezeichnet, und  man geht davon aus, dass sich daraus nach und nach die verschiedenen Schriften entwickelt haben. Wir alle nutzen und gebrauchen sie also als wichtigstes Grundelement unseres Kommunikationssystems ständig:

beim Lesen und Schreiben, beim Sprechen, Singen, Hören, Verstehen, Denken, Träumen usw. Sie sind im wahrsten Sinn des Wortes allgegenwärtig.

 

Die nachfolgend eingefügten Bilder zeigen, dass auf einer bestimmten "Ebene des Lichts" genau diese vermeintlich uralten Zeichen und Symbole zu finden sind. Jedoch nicht als Hinterlassenschaft aus vergangenen Zeiten, sondern als aktive, lebendige Energiestrukturen, die in jedem Moment und überall am Schöpfungsgeschehen beteiligt sind.

Kaum beachtet wurde bisher, dass sehr viele Ur-Zeichen und Ur-Symbole aus unserem Privat- und Berufsleben, wie auch aus Wissenschaft und Forschung gar nicht wegzudenken und auch hier ständig in Gebrauch sind. In aller Regel mit einer allgemeingültigen oder zumindest ähnlichen Bedeutung findet man sie in der Mathematik, der Chemie, Physik, Astronomie, Biologie, Meteorologie, Botanik, Informatik, im Bauwesen und in vielen anderen Wissenschaftszweigen, wo sie als "Sonderzeichen" verwendet werden.

 

Seit der Erfindung von Fax-Geräten, Telefonen, Handys, Computern etc., insbesondere aber seit der weltweiten Vernetzung (World Wide Web) und der drahtlosen Kommunikation (WLAN), nutzen wir alle die "Ursymbole" zur digitalen Informationsübermittlung und haben zudem das Repertoire der Symbole und Sonderzeichen, die materielos, rein geistig, aber mit dem Auftrag Informationen zu vermitteln, durch die Luft schwirren, enorm erweitert. Denken wir nur an die diversen Smileys, die u.a. dazu verwendet werden, in E-Mail-Botschaften bestimmte Gesichtsausdrücke oder Gefühle zu vermitteln (oder auch vorzutäuschen), an Verkehrszeichen, Autokennzeichen, Firmenlogos etc., die wir lesen und verstehen können, ohne das extra eine Beschreibung mitgeliefert werden muss.

Die Technik unserer heutigen Zeit erlaubt es, dass wir in Sekundenschnelle Symbole, Bilder, Informationen etc. versenden können. Drahtlos, kontaktlos, immateriell, mit nur ganz geringem Zeitaufwand und einem Minimum an persönlichem "energetischem Kraftaufwand". Es ist möglich geworden, vollkommen entspannt - und sogar vollautomatisch, vorinstalliert und unbeteiligt - unzählige Informationen gleichzeitig und kabellos "durch die Luft" zu versenden, sie und auch die Empfänger in gewünschte Richtungen zu "steuern" und damit gezielt Aktionen und Reaktionen hervorzurufen; In aufrichtiger, ehrlicher, aber auch in betrügerischer, berechnender Absicht. All das unter Zuhilfenahme der "Ursymbole".

 

Fazit:

Wir selbst sind die Schöpfer all dessen, was um uns und in der ganzen Welt geschieht. Wir erschaffen unsere Realität. Mit unseren Absichten, Plänen und Zielsetzungen - die allzu oft durch bewussten Betrug und vielfach auch Selbstbetrug "verschleiert" werden sollen. Die Schöpfung lässt sich jedoch nicht betrügen, und alle Hinterhältigkeiten, die wir für "gut versteckt und sicher verborgen" hielten, werden von "der Intelligenz des Lichts" durchschaut. Es lässt sich durch nichts und niemanden betrügen, was zu Folge hat, dass die Konsequenzen unseres Tuns mit absoluter Sicherheit auf uns zurückfallen. Im Großen, wie im Kleinen, und je nachdem um was es geht, früher oder später.

 

Die einzig unzerstörbare Kraft

Dauerhafte Heilung kann sich nur einstellen, wenn wir uns selbst, und dadurch unsere untrennbare Verknüpfung mit allem Geschehen erkennen. Es macht bereits einen gewaltigen energetischen Unterschied und verändert die ganze Welt, wenn wir einem einzigen Mitmenschen zulächeln, anstatt ihm missmutig begegnen.

Jeder Mensch kennt das aus seinem ganz persönlichen Erleben: 

Es "beflügelt" uns, wenn wir liebevoll behandelt werden, wenn jemand uns lobt, freundlich zu uns ist, uns seine Aufmerksamkeit schenkt, uns achtet, mit Respekt behandelt oder sogar sagt, dass er/sie uns liebt. Das ist es, was uns Kraft und Energie gibt, und keinesfalls nur für einen Moment. Umso ehrlicher und wahrhaftiger jemand seine liebevollen Gefühle bekundet, also umso sicherer wir uns ihnen sein können, umso mehr Kraft gibt es uns. "Die Sonne" geht in uns auf, Licht durchflutet uns, gibt uns Kraft, einen enormen Energieschub und "trägt" uns machtvoll durch dunklere Zeiten.

Ehrlichkeit, und alles, was damit verknüpft ist, also auch ehrliche Liebe, vergeht nicht, Sie begleitet und durchflutet uns unser ganzes Leben lang, und wir können unaufhörlich davon abgeben. Selbst der Tod eines  Menschen, der uns von seiner Liebe "gab", ändert daran nichts. Die machtvolle Energie der Liebe bleibt. Liebe ist die reinste Energieform, die in der Schöpfung existiert: Liebe ist Licht, Sonne, Wahrheit, Gott...

Daraus lässt sich ganz leicht ableiten, dass fehlende Liebe in höchtem Maße zerstörerisch wirkt. Die Energie geht verloren, alles verliert seine "Schöpferkraft",..

 

ES IST WISSENSCHAFT!

 

Was im Moment (noch) dringend fehlt, ist die Erkenntnis - insbesondere der Wissenschaft, aber auch jedes einzelnen Menschen - dafür, dass es die zuvor angesprochene, wunderbare (so lange noch Leben existiert), unzerstörbare Energieform in der Schöpfung tatsächlich gibt. Sie ist vollkommen "rein und unverdorben", und muss dies auch sein. Aus vielerlei Gründen, u.a. um ihre göttliche Kraft voll entfalten und diese auf dem "energetischen Übertragungsweg" (in Form von Wellen und Teilchen) weitergeben zu können.

Nur eine ganz feine (reine, unverdorbene) Energie kann in alles und jeden Menschen eindringen und sich dort ausbreiten (um die brachliegenden Kräfte zu mobilisieren). Wir kennen sie alle (mehr oder weniger bewusst) und nennen sie LIEBE oder GOTT. Doch das Wissen darum, dass es sich um einen Energiezustand  handelt, der unbedingt bestehen muss, um das Leben am Leben zu halten, ist uns verloren gegangen.

 

Das ganzheitliche Schöpfungssystem auf dem Globus (und darüber hinaus), mit allem, was dazugehört - auch der unsichtbare Bereich, scheint vom Grundgedanken her ein (für nicht realisierbar gehaltenes) "Parpetuum Mobile" (siehe auch Thermodynamik) zu sein, das dazu erschaffen wurde, sich permanent selbst - kraftvoll und gesund - in Bewegung zu halten. Das Problem scheint zu sein: Die Menschheit verliert nach einer bestimmten Zeit zyklisch seine Schöpferkraft, weil das Wissen um die Energie, die alles am Leben und am Laufen, regelmäßig wieder verloren geht.

Die überlebenswichtige Bedeutung der Liebe, insbesondere die Nächstenliebe zur ganzheitlichen Schöpfung - in und um uns ist offensichtlich wieder einmal weitestgehend in Vergessenheit geraten, und es stellt sich folgerichtig und schnell zunehmend, ein Zustand der weltweit spürbaren Kraftlosigkeit, der Verwirrung und des Zerfalls ein. Alles um uns vergeht und löst sich in immer schnellerem Tempo auf. Es fehlt die Energie, die alles "zusammenhält". 

Doch noch besteht Hoffnung.

Auch darauf, dass die weltweite Wissenschaft (aller Wissenschaftszweige) sich schnellstmöglich auf die schöpferische "Ur- und Heilkraft" der Liebe zurückbesinnt und diesbezügliche Forschungen vorantreibt (da wissenschaftliche Nachweise, Erklärungen und Bestätigungen dringend gebraucht werden).

Jeder von uns hat die Macht, die ganze Welt - in jedem Moment - mit dem was und wie wir etwas tun zum Besseren zu verändern.

Indem wir andere Menschen und die Natur - in Liebe - "retten", retten wir uns selbst.

 

Die nachfolgend eingefügten Bilder zeigen Originalstrukturen (Ursymbole) im Licht.

 

Bild 001, Ursymbole am Abendhimmel

Bilder oben, von links nach rechte: Bild 002, 003  (Ur-Symbole im Mondlicht)

Bild 004

Bildreihe oben, von links nach rechts: Bild 005, 006, 007, 008, 009, 010

Bildreihe oben, von links nach rechts: Bild 011, 012, 013, 014, 015

Bild 016, "Ursymbole" am Abendhimmel

Bild 17, Ursymbole im Licht

Bild 018, Ursymbole im Licht

 Ursymbole 2

 

 

* * * * * * *

HOME

Einführung

Galerie

 

 

Copyright © 2021

Annette Andersen

 

E-Mail:

info@annette-andersen.de

 

 


Diese Webseite wurde zuletzt überarbeitet am

02.02.2022

 

Link zu meiner Seite

www.die-wahre-natur.de

Besucherzaehler